Wo 200 Jahre Zeitgeschichte auf modernes Wohnen treffen

Gaubenhaus

Wohnen direkt am Marktplatz, mit großem Park direkt hinter dem Haus, in einem frisch sanierten, mehr als 200 Jahre alten Industriedenkmal, zum Beispiel in einer großzügigen Dachgeschosswohnung mit 116 Quadratmetern und Loggia – für gerade mal 415 Euro warm im Monat bereits inkl. Abzahlungen an die Bank. Gibt’s nicht? Dann kommen Sie mal kurz mit …

1809: Napoleons Armee liefert sich eine Schlacht nach der anderen mit den Österreichern. Abraham Lincoln, Charles Darwin und Edgar Allan Poe werden geboren. In Berlin wird die Humboldt-Universität gegründet. Und 250 Kilometer südlich der Spreemetropole entsteht ein ganz besonderes Gebäude, das durch ungewöhnlich viele Gauben den Blick der Menschen auf sich zieht. Dass dieses Haus schon bald die Keimzelle einer der größten und modernsten Baumwollspinnereien Deutschlands sein wird, weiß damals noch niemand. Dass es mehr als 200 Jahre später die erste Adresse am Marktplatz eines völlig neu entstehenden Stadtzentrums sein wird, ahnt erst recht niemand.

Heute ist dieses „Gaubenhaus“ als Teil des beeindruckenden Ensembles „Alte Baumwolle“ in Flöha eines der ältesten Baudenkmäler in Deutschland. Es steht wie kaum ein anderes Gebäude in Sachsen für eine rasante und bewegte Industriegeschichte – und schon bald steht es auch für modernes, stilvolles Wohnen in einzigartiger Industriearchitektur.

Bis 2022 lässt der Investor Ticoncept hier unter Federführung des renommierten Architekturbüros Wischnewski 21 hochwertige Eigentumswohnungen entstehen. Sie werden eine große Vielfalt an Grundrissen von 37 bis 159 Quadratmetern haben, darunter auch zwei besonders großzügige Maisonette-Wohnungen im Dachgeschoss mit Loggia oder einer großen On-Top-Dachterrasse.

Wohnen direkt am Marktplatz, mit großem Park direkt hinter dem Haus, in einem mehr als 200 Jahre alten Industriedenkmal, zum Beispiel in einer großzügigen Dachgeschosswohnung mit 116 Quadratmetern: hier im „Gaubenhaus“ ist es möglich, auch finanziell.
Ein Rechenbeispiel für den Eigennutzer verdeutlicht, wie es zum Beispiel gehen kann:

Kaufpreis der Wohnung:   470.000 €
abzgl. Steuerersparnisse über 10 Jahre*: – 120.240 €
abzgl. Tilgungszuschuss der KfW: – 52.500 €
= effektiver/tatsächlicher Kaufpreis: 297.260 €
entspricht einem m²-Preis von nur noch: 2.563 €

 

* Annahme für Ermittlung der Steuerersparnis ist ein Spitzensteuersatz von 40%;
zahlen Verheiratete ab einem Jahreseinkommen von 106.500 € und Ledige ab 53.000 €

Der Selbstnutzer zahlt für diesen Traum monatlich ca. ** 415 €

** Annahme für Ermittlung der monatlichen Liquidität: Eigenkapitaleinsatz von 20%;
Zins- und Tilgungsleistungen sowie die monatlichen Betriebskosten sind selbstverständlich berücksichtigt; entspricht also der monatlichen Warmmiete für eine knapp 116 Quadratmeter große Dachgeschoßwohnung

Sie sehen: Wie bei vielem in der „Alten Baumwolle“ lohnt es sich, genau hinzuschauen. Die vielfältigen Möglichkeiten, die dieser besondere Ort bietet, haben inzwischen so viele Menschen fasziniert, dass auch im „Gaubenhaus“ bereits mehr als 70 Prozent der Wohnungen verkauft sind. Wir freuen uns sehr, dass wir die Begeisterung, die wir seit dem ersten Besuch für dieses Ensemble empfinden, mit immer mehr Menschen teilen können, die diesen Gebäuden neues Leben und damit eine neue Zukunft schenken.