WEG-Reform: Welche Auswirkungen die Gesetzesänderungen für Wohnungseigentümer haben

news

Zeit für eine erste Bestandsaufnahme: Was bringt die WEG-Reform Wohnungseigentümern tatsächlich in der Praxis?

Lange war die Reform des Wohnungseigentumsgesetzes (WEG) erwartet worden. Nun ist sie in Kraft und es zeigt sich: Die Neuregelungen wirken. Vor allem mit Blick auf Eigentümergemeinschaften bringt die Reform wirkliche Verbesserungen mit sich, die nicht nur auf dem Papier schön klingen, sondern auch den ersten Praxistest bestehen. Man sollte sie allerdings im Detail kennen.

Besitzer von Eigentumswohnungen können jetzt leichter als bisher Modernisierungen durchsetzen. Grundsätzlich hat jeder Eigentümer einen Anspruch auf einen altersgerechten barrierefreien Aus- und Umbau der Wohnung und den Einbau einer Lademöglichkeit für ein Elektrofahrzeug auf eigene Kosten. Es gilt zudem der Anspruch auf einen Glasfaseranschluss und Maßnahmen zum Schutz vor Einbrüchen.

Auch die Zeiten, in denen einzelne Querulanten in der Eigentümergemeinschaft wichtige Entscheidungen zu Baumaßnahmen am Gemeinschaftseigentum blockieren konnten, sind vorbei. Nach dem neuen WEG reicht die einfache Mehrheit aus, um auf einer Eigentümerversammlung verbindliche Entscheidungen zu treffen. Es zahlen dann nur diejenigen Eigentümer, die dafür gestimmt haben, aber dafür ist auch nur ihnen die Nutzung gestattet. Stimmt eine Mehrheit von zwei Dritteln der Eigentümer zu, die 50 Prozent der Miteigentümeranteile stellen, dann ist die Entscheidung für alle bindend. Wichtiges Detail auch: Die Eigentümerversammlung ist jetzt immer beschlussfähig – unabhängig davon, wie viele Mitglieder anwesend sind.

Die Kommunikation und die Beschlussfassung sind ebenfalls deutlich einfacher geworden. Eigentümer können jetzt auch per E-Mail abstimmen. Beschlussfassungen sind auch im Umlaufverfahren möglich, ebenso die Online-Teilnahme an einer Eigentümerversammlung, zum Beispiel über eine Videokonferenz.

Bei den Befugnissen der Wohnungsverwalter hat sich weniger verändert als zunächst diskutiert. Zusammenfassend lässt sich dazu sagen: Er hat mehr Rechte bekommen, zum Beispiel bei der Vertretung der Eigentümer nach außen, wird aber jetzt auch stärker durch den Verwaltungsbeirat überwacht.

Wir werden die Auswirkungen der WEG-Reform auch in den kommenden Monaten im Blick behalten und freuen uns auf einen regen Austausch dazu mit Ihnen.

(Bildquelle: Stacey Green/shutterstock.com)